Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Volkswirtschaftslehre 2: Makroökonomie

Volkswirtschaftslehre 2: Makroökonomie
Typ: Vorlesung (Bachelor)
Ort:

30.95 Audimax

Zeit:

Mi 15:45-18:00

Dozent:

Professor Berthold Wigger


SWS: 3
ECTS: 5
LVNr.: 2600014

Inhalt:

Die Vorlesung verschafft zunächst einen Überblick über die elementaren volkswirtschaftlichen Indikatoren und entwickelt ein erstes Verständnis für makroökonomische Zusammenhänge in einzelnen Volkswirtschaften und in der globalisierten Welt. In verschiedenen Gleichgewichtsmodellen geschlossener und offener Volkswirtschaften wird der Einfluss wirtschaftpolitscher Maßnahmen auf Preise, Zinsen, Beschäftigung und Produktion analysiert. Dynamische Prozesse wie Inflation, Wachstum und Konjunktur sowie die Notwendigkeit und die Grenzen wirtschaftspolitischer Maßnahmen werden untersucht.


Die Studierenden erwerben dabei die Fähigkeit:

  • den Einfluss ökonomischer Vorgänge auf die gesamtwirtschaftlichen Zielgrößen zu analysieren und zu identifizieren.

     

  • die Determinanten von Wachstum und Konjunktur zu erkennen und zu erklären, warum verschiedene Ökonomien unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeiten aufweisen, warum es zu Unterauslastung von Produktionspotenzialen kommt, und warum die Arbeitslosigkeit in manchen Ökonomien höher ist als in anderen. 

      

  • die Auswirkung fixer oder flexibler Wechselkurse zu beurteilen und den Einfluss einer unabhängigen Zentralbank zu bewerten. 

     

  • den Einsatz und die Auswirkungen von Geld- und Fiskalpolitik zu beurteilen.

     

Prüfung

Die Klausur zur Vorlesung findet sowohl im WS als auch im SS jeweils zu Beginn der vorlesungsfreien Zeit statt. Eine gesonderte Nachprüfung wird nicht angeboten.

 

Literatur:

  • Sieg, G. (2008): Volkswirtschaftslehre; 2. Auflage; Oldenbourg
  • Makiw, N. Gregory: Makroökonomik, Schäffer-Poeschel
  • Gärtner, M.: Macroeconomics, Pearson Education